Kinderleichte und wunderschöne Locken mit dem Glätteisen

Mithilfe eines Glätteisens lassen sich auch störrische Haare unkompliziert und schnell in eine wallende lockige Traummähne verwandeln. Das Glätteisen ist ein vielseitiges Stylingtool. Nicht nur das Haarglätten gelingt problemlos, auch Locken und moderne Beach Waves stellen für das Glätteisen kein Problem dar. Wie auch du deinen Haaren zu einem unvergleichlichen Stylingerlebnis nur mit einem Glätteisen verhilfst, erfährst du hier!

Was ist vor dem Lockenmachen zu beachten?

Vor dem Styling ist die richtige Haarpflege sehr wichtig, um die Haare optimal auf die Hitze vorzubereiten. Wasche deine Haare mit einem Shampoo, das die Haare schützt und föhne sie anschliessend mit einem Haartrockner. Das wohl wichtigste Mittel stellt das Hitzeschutzmittel dar, das vor jedem Styling Anwendung finden sollte. Es schützt die Haare vor der grossen Hitze des Glätteisens und sorgt für ein glänzendes und schönes Finish.

Was ist die beste Anleitung für Locken mit dem Glätteisen?

Um perfekte Locken mithilfe eines Glätteisens zu kreieren, bedarf es etwas Übung. Nach dem Kämmen deiner Haare musst du sie in einzelne Partien aufteilen.

  • Teile sie einmal horizontal in der Hälfte am Scheitel entlang.
  • Danach teilst du sie noch einmal horizontal auf Höhe des Ohres auf
  • So erhältst du vier gleichgrosse Haarpartien, die du mit Haarklammern feststeckst.
  • Um mit dem Styling zu beginnen, nimmst du eine nicht zu dicke Strähne und setzt das Glätteisen an.
  • Wichtig ist, dass du das Glätteisen nicht direkt am Ansatz eindrehst, sondern erst ungefähr ab der Hälfte der Länger der Strähne, um ein modernes Ergebnis zu erzielen.
  • Drehe das Glätteisen um 180 Grad und ziehe es langsam bis zu den Haarspitzen.
  • Die Technik wird so Stück für Stück auf das ganze Haar angewendet, während du dich von den unteren zu den oberen Partien durcharbeitest.
  • Zum Schluss lockst du die Strähnen, die das Gesicht begrenzen. Achte hierbei unbedingt darauf, das Glätteisen um 180 Grad nach hinten zu drehen, damit die Strähnen dir nicht unangenehm ins Gesicht hängen.

Was ist nach dem Styling zu beachten?

Nach dem Styling ist die Verwendung von Haarspray oder ähnlichen Stylingprodukten sehr wichtig, um die Lebensdauer der Locken zu gewährleisten. Vor allem im Internet lassen sich viele nützliche Tipps, Tutorials, Videos, Techniken und Anleitungen zum Thema Locken mit dem Glätteisen und Haarglätter für Frauen finden.

Wie funktioniert das Glätteisen als Haarglätter?

Krause oder naturgelockte Haare erhalten mithilfe eines Glätteisens unterschiedlichste Frisuren in wenigen Schritten. Das Glätteisen kann nämlich auch als Haarglätter fungieren. Um die Haare zu glätten, teilst du das Haar einfach in mehrere Partien und glättest es Strähne für Strähne. Dafür setzt du einfach das Glätteisen am Ansatz an und ziehst es langsam bis zu den Spitzen – der einfachste Weg zu platten Haaren.

Top Coiffeurs in Zurich und in der Nähe

Locken mit Glätteisen oder Lockenstab – Was gelingt besser?

Ein Glätteisen ist der ideale 2-in-1-Stylingbegleiter und eine unkomplizierte Lösung für „Bad-Hair-Days“. Aber auch ein Lockenstab verspricht eine einfache Anwendung. Er bringt viel Volumen in die Haarpracht und verleiht ihr Stand und Halt. Des Weiteren sehen die mit dem Lockenstab erstellten Locken immer gleich aus und führen zu einem gleichmässigem Ergebnis. Besonders bei kurzen Haaren ist ein schnelles Styling möglich. Die Locken können sehr variabel erscheinen, je nach dem, wie stark die Strähne um den Stab gewickelt wird. Besonders natürliche Locken gelingen sehr einfach, da der Lockenstab keinen grossen Druck auf die Haare ausübt und weniger Hitze einwirkt. Verschiedene Aufsätze sorgen ebenfalls für eine Vielfalt verschiedener Lockenarten.

Das Glätteisen besticht als vielseitiger Stylingbegleiter. Einen entscheidenden Vorteil stellt natürlich der Kostenfaktor dar. Wer ein Glätteisen besitzt, kann sich theoretisch die Kosten für die Anschaffung eines Lockenstabs sparen. Die Partien, die gelockt werden sollen, sind beim Glätteisen grösser und somit funktioniert das Stylen sehr viel schneller als mit dem Lockenstab. Das Glätteisen bietet ausserdem vielseitige Styles von angesagten Beach Waves bis hin zu klassischen strengen Curly Waves. Die „Lebensdauer“ der Locken ist mit dem Haarglätter ebenfalls länger als die von normalen Locken. Der Grund dafür ist der Druck, mit dem die Locken beim Glätteisen kreiert werden. Es ist möglich, Ansätze und Haarspitzen nicht zu locken und somit angesagte Styles hervorzurufen. Das Internet bietet zahlreiche Tipps für unterschiedlichste Frisuren mit dem Glätteisen.

Ist der Lockenwickler eine gute Alternative zum Glätteisen?

Viele, vor allem ältere Menschen greifen anstelle eines Glätteisens oder Lockenstabs zu Lockenwicklern. Dieser bietet auch einige Vorteile. Der wohl grösste: Die Haare sind keiner enormen Hitze ausgesetzt wie bei anderen Stylingmassnmahmen und werden somit auf Dauer weniger beschädigt. Allerdings nimmt ein Styling mit Lockenwicklern sehr viel mehr Zeit in Anspruch als eines mit dem Glätteisen. Dies liegt daran, dass die Haare sich natürlich in die Form von Locken über die Länge der Zeit, in der die Lockenwickler sich in den Haaren befinden, formen. Beim Glätteisen passiert dies nahezu sofort aufgrund der grossen Hitze.

Welche Tipps und Tricks gibt es für das Kreieren von Locken mit dem Glätteisen?

Der allerwichtigste Tipp: Übung macht den Meister! Um gute Locken mit dem Glätteisen zu kreieren, musst du es mehrere Male gemacht haben. Wer seine Haare häufiger lockt, sollte niemals auf Hitzeschutz verzichten! Um die Locken länger haltbar zu machen, verwende Schaumfestiger oder Haarspray und wasche deine Haare nicht am selben Tag, an dem du deine Locken machst.

Erstellt: - Copyright: 2020 Swisscom Directories AG 1 de-CH CH