Haircutter – 7 Fragen und Antworten

Eine trendige Frisur schneidet entweder der Friseur nach oder du rasierst sie selbstständig zu Hause aus. Das gilt besonders für Kurzhaarschnitte, die du mit einem elektrischen Haarschneider leicht bearbeiten kannst. Der Haircutter arbeitet zuverlässig und lässt sich exakt auf die gewünschte Länge einstellen. Das Wort bezeichnet übrigens genauso den Friseur selbst, der den Schnitt und die Rasur übernimmt. Eine neue Frisur verleiht jedem Gesicht eine besondere Note. Das Angebot an Haarschnitten und Trendfrisuren ist gross und vielseitig. Alles rund um den Haircutter erfährst du hier.

Was ist ein Haircutter?

Mit dem Wort „Haircutter“ wird sowohl der Hairdresser oder Friseur bezeichnet als auch das im Handel erhältliche elektrische Haarschneidegerät, mit dem eine selbstständige Rasur von Haaren und Bart möglich ist. Beide haben entsprechend die gleiche Aufgabe, nämlich das Kopfhaar zu frisieren und zu rasieren. Der Friseur bietet den Service und die Beratung an, übernimmt die Pflege, Färbung und den Schnitt der Haare. Genauso kannst du hier ein erweitertes Angebot nutzen, etwa eine Haarverlängerung durch Extensions.

Der elektrische Haircutter ist ein schmales Gerät im handlichen Design mit verschiedenen Aufsätzen und Aufsteckkämmen, die eine unterschiedliche Schnittlänge gestatten. Dadurch können Kurzhaarfrisuren wieder in Form gebracht werden oder der gepflegte Bart gelingen. Der Haircutter hat eine bestimmte Schneideleistung und ist auch für dickes Haar geeignet. Genauso verwendet der Hairdresser selbst das Gerät, wenn es darum geht, den Kopf stellenweise auszurasieren oder die Frisur in Form zu bringen.

Wann lohnt es sich, Stammkunde beim Hairdresser zu sein?

Viele Menschen mögen es, Stammkunde beim Friseur zu sein und möchten diesen dann auch nicht wechseln. Für den gelungenen Haarschnitt ist eine grosse Portion Vertrauen notwendig, da die Frisur immer Ausdruck der eigenen Persönlichkeit ist und auch starke Typveränderungen möglich macht. Stimmt das Ergebnis, bleibt dem Friseur der Stammkunde erhalten, wobei beide auch von der beratenden Funktion profitieren. Der Haircutter kann durch Erfahrung und das nötige Hintergrundwissen genau erkennen, welche Frisuren sinnvoll sind, welches Haar für bestimmte Schnitte besser geeignet ist und wie auch die Gesichtsproportionen günstiger zu Geltung kommen.

Was sind die Aufgaben und Angebote eines Haircutters?

Wird mit dem Haircutter der Friseur selbst bezeichnet, sind auch die Aufgaben klar definiert. Der Haircutter steht dem Kunden beratend zur Seite, informiert über die Haarpflege, das Styling und die dafür benötigten Produkte. Dazu übernimmt er das Waschen, Pflegen, das Schneiden, Frisieren und auch das Färben der Haare. Der Stammkunde hat dabei die Möglichkeit, Fragen zu stellen oder eine bestimmte Frisur vorzuschlagen. Meistens liegen dafür auch Zeitschriften bereit, um den Haarschnitt über ein Foto auch in der gewünschten Note genauer zu definieren.

Wie können Haare mit einem Haircutter in Form gebracht werden?

Im Salon benutzt der Friseur den Haircutter für das Zurechtstutzen der Haare oder zum Ausrasieren von Nacken und Seiten. Normalerweise wird das Haar zunächst gewaschen, gespült und gekämmt, wobei der grobe Schnitt mit der Schere erfolgt und dann die Feinheiten mit dem Haircutter besser gelingen. Das hängt auch davon ab, wie geübt der Hairdresser ist. Da das elektrische Gerät den Vorteil einer exakten Einstellung gestattet, erzielt es die gewünschte Länge besser, ohne dass das Haar komplett rasiert werden muss.

Top Coiffeurs in Zurich und in der Nähe

Wie verleihe ich Haaren mit dem Haircutter eine besondere Note?

Es gibt viele Haarschnitte, die mit einem Haarschneider in Form gebracht werden können. Gerade bei modernen Frisuren wie Sidecut und Undercut ist das Ausrasieren der Kopfseite häufiger notwendig. Da verschiedene Einstellungen die Schnittlänge präzisieren, besteht dann auch nicht die Gefahr, zu viel Haar abzuschneiden. Gegenüber einem Rasierer ist der Haircutter leichter zu bedienen, wenn es um das Rasieren des Kopfes geht. Der Haircutter hat einen elektrischen Antrieb und ermöglicht die Bewegung der Klingen nach rechts und nach links. Dadurch ist auch das Schneiden sehr feiner Konturen möglich.

Wie kann ich beim Haircutter Extensions machen lassen?

Extensions sind Haarverlängerungen, die ermöglichen, das eigene Haar wieder fülliger und dichter werden zu lassen oder einfach nur zu verlängern. Sie sind dann auch eine gute Überganglösung, bis das echte Haar gewachsen ist. In der Regel werden diese beim Haircutter als Echthaar oder mit synthetischen Kunstfasern in Form von Strähnen an das Haar geklebt oder angeschweisst. Dafür gibt es verschiedene Methoden, die auch die Haltbarkeit beeinflussen. Die meisten Haircutter bieten im Angebot Extensions an, die dem Haar wieder eine neue Form verleihen. Der Aufwand ist natürlich höher als der übliche Schnitt und benötigt dann auch mehr Zeit und Geduld.

Wieso sollte Curly Hair häufiger nachgeschnitten werden?

Krauses oder lockiges Haar ist etwas schwieriger zu stylen und erfordert beim Haircutter auch einen geeigneten Haarschnitt, der der gesamten Lockenpracht besser zur Geltung verhilft und sie in ihrem wilden Wuchs eindämmt. Das Handwerk beherrscht nicht jeder, so dass gerade Menschen mit Locken nur Stammkunde bei einem Friseur werden, der weiss, was er tut. Gerade hier kann ein moderner Schnitt wie der Undercut eine gute Form ins Haar bringen, wobei die Locken dann als Deckhaar natürlich fallen und leicht gestylt werden können. Curly Hair benötigt immer eine bestimmte Form, die häufiger nachgeschnitten werden sollte. Das gilt besonders für die Spitzen, wodurch die Schuppenschicht der Haarsträhnen geschlossen wird und so weniger Frizz entsteht.

Erstellt: - Copyright: 2020 Swisscom Directories AG 1 de-CH CH