Haarverlängerung mit Tressen: alles über Weave Extensions

Eine Haarverlängerung mit Tressen ist eine von vielen Möglichkeiten, schöne lange Haare zu bekommen. Die Tressen werden dabei entweder an das Eigenhaar angenäht, mit Microringen befestigt oder durch Clips zu vorübergehenden Extensions gemacht. In der Pflege unterscheiden sie sich nicht von anderen Haarverlängerungen – es sollte jedoch bei dauerhaften Extensions darauf geachtet werden, dass es sich um Echthaar handelt. Dann kann ihnen die Haarwäsche und das tägliche Styling nichts anhaben und sie halten über mehrere Monate.

Mit welchen Methoden werden Tressen an das Eigenhaar angebracht?

Echthaartressen können mit drei Methoden in das Eigenhaar eingearbeitet werden.

  • Die erste Methode wird als Weaving bezeichnet, hierbei wird ein Zopf aus den eigenen Haaren geflochten und die Strähnen werden in diese eingenäht.
  • Bei der zweiten Methode werden die Haarteile mit Microringen und einer Strähne des eigenen Haares befestigt. Eine Abwandlung der Methode arbeitet zuerst einen stabilen Faden ein, der mit Microringen befestigt wird. Daran wird dann die Haartresse angenäht. Für europäisches Haar ist das schonender als die Methode mit dem Zopf.
  • Wenn die Haarverlängerung nicht langfristig getragen werden soll, dann können auch Clips eingenäht werden und die Verlängerung kann selbst wieder herausgenommen werden, ohne dass ein Besuch beim Friseur notwendig wird.

Echthaartressen oder Kunsthaar – was eignet sich besser?

Für vorübergehende Veränderungen kannst du ruhig Kunsthaar verwenden. Die Haarqualität erlaubt es bei diesen Haarteilen aber leider nicht, sie dauerhaft zu tragen, da sie nicht gewaschen und gestylt werden können wie Echthaar. Willst du die Tressen einnähen oder mit der Weaving-Methode dauerhaft anbringen, müssen es echte Haare von guter Qualität sein. Häufig stammen sie aus Indien oder Brasilien. Besonders hochwertige Echthaare stammen aus Russland. Sie sind dem europäischen Haar am ähnlichsten.

Welche Haarpflege brauchen Tressen?

Haarpflege ist für Extensions ein immens wichtiges Thema. Sie können zwar gewaschen und gestylt werden, hochwertige Haare vertragen sogar Farben, doch die Basispflege muss stimmen. Ein feuchtigkeitsspendendes Shampoo, Conditioner und eine aufbauende Haarkur mit Bestandteilen wie Keratin müssen sein. Haaröl und Hitzeschutz lassen die Haare gepflegt aussehen und verlängern die Haltbarkeit. Zu den besten Pflegetipps für Extensions gehört zudem ein Kniff der Curly Girl-Methode: Am besten werden sie mit Conditioner unter der Dusche ausgebürstet, denn das schont die Haarstruktur der Echthaartressen.

Welche Farben vertragen Tressen-Extensions?

Unabhängig von den Methoden zur Anbringung lassen sich Extensions auch färben. Sie vertragen wie das eigene Haar zwar alle Farben, am besten jedoch werden sie dunkler statt heller gefärbt. Bei hochwertiger Verarbeitung hält sich der Haarausfall dabei in Grenzen, doch ein paar Haare können sich immer aus den Tressen herauslösen. Um die Haare zu schonen, sollte die Haarfarbe nur so lang wie unbedingt notwendig einwirken. Für zu Hause kannst du eine schützende Plex-Technologie anwenden. Danach ist wie bei den eigenen Haaren eine gute Haarpflege notwendig. Insbesondere bei Blondierungen gibt es leider keine Garantie, dass Extensions diese gut überstehen.

Top Coiffeurs in Zurich und in der Nähe

Welche Vorteile gegenüber anderen Verlängerungen haben Tressen?

Tressen gehören zu den beliebtesten Methoden der Haarverlängerung, da sie weniger strähnig fallen als Keratinbondings. Bei der Tresse handelt es sich um ein zusammenhängendes Stück Haar, das auch so fällt. Ausserdem sind die Methoden der Anbringung für das Haar schonender als ein Keratinbonding oder eine einzelne Microring-Strähne mit Kleber.

Eignen sich Tressen auch als Haarverdichtung?

Echthaartressen sind wunderbar für Haarverdichtungen geeignet. Diese kommt dann in Frage, wenn nicht mehr Länge erwünscht ist, aber die eigenen Haare sehr dünn sind und nach mehr aussehen sollen. In diesem Fall werden die Tressen in der gleichen Länge wie die eigenen Haare gewählt, höchstens fallen sie einige wenige Zentimeter länger aus. Sie werden genau wie bei einer Verlängerung eingearbeitet. Je nachdem, wie viel dichter das Haar erscheinen soll, kann etwas weniger Haar für eine reine Haarverdichtung verwendet werden. Die Pflege sollte genau wie bei längeren Haaren ausfallen, damit die Tressen ausreichend mit Feuchtigkeit versorgt werden und lange gesund aussehen.

Wie lang halten Tressen?

Bei guter Haarpflege können Tressen aus echtem menschlichem Haar bis zu einem Jahr getragen werden, manchmal sogar darüber hinaus. Dabei kommt es jedoch sehr auf die Pflege an, die den Haaren Feuchtigkeit spenden und sie gegen Spliss schützen muss. Zudem müssen die Tressen dann nach einigen Monaten wieder hochgesetzt werden, da sie natürlich mit herauswachsen. Am besten solltest du auf Hitze verzichten oder zumindest immer mit Hitzeschutz arbeiten, wenn es nicht anders geht. Auch sollten die Extensions in der gewollten Farbe gekauft und möglichst nur dunkler, aber nicht heller gefärbt werden. Zu häufiges Färben schadet ihnen ebenfalls. Blondierungen können die Haltbarkeit der Tressen verringern, da sie wie beim eigenen Haar Spliss hinterlassen können und die Haare dann abbrechen, wenn sie nicht liebevoll gepflegt werden.

Erstellt: - Copyright: 2020 Swisscom Directories AG 1 de-CH CH