Haarserum – effiziente Kraftspender für die Haarwurzeln

Haarprodukte gibt es in grosser Auswahl und sie dienen nicht nur der Pflege und dem Styling, sondern auch zur Stärkung oder als Haarwuchsmittel. Selbst gesundes Haar benötigt ab und zu eine geeignete Aufbaukur als Haarmaske oder Haarkur. Bereits dünner werdendes Haar oder Haarausfall stellt für Frauen und Männer eine Belastung dar, die mit einem Haarserum behoben werden kann. Solche Produkte gestatten die Kräftigung der Haare, sind für verschiedene Haartypen geeignet und sorgen für Fülle und Glanz.

Was ist ein Haarserum?

Haarseren erfreuen sich immer grösserer Beliebtheit und sind auch in der Anwendung relativ unkompliziert. Sie sind vor allen Dingen als Beautyprodukte und Haarwuchsmittel im Handel erhältlich, stärken die Haarstruktur und helfen, dein Haar wieder aufzubauen. Es genügen wenige Tropfen, die du in das trockene Haar und in die Spitzen verteilst, wenn diese stark strapaziert sind. Ein Haarserum ist entsprechend eine Ergänzung zur üblichen Haarpflege, kann als reine Aufbau- und Haarkur verwendet werden oder speziell für eine Förderung des Haarwachstums. Verwendung findet es auch, wenn deine Kopfhaut stark belastet ist. Das Serum massierst du in die Kopfhaut ein und kannst so Irritationen oder Juckreiz reduzieren.

Wie funktioniert ein Haarserum als Haarwuchsmittel?

Ein Haarserum enthält für die zeitbegrenzte Behandlung wichtige Aufbau- und Nährstoffe, die deutlich höher konzentriert sind als in anderen Pflegeprodukten. Daher genügen nur wenige Tropfen, um eine grosse Wirkung zu entfalten. Zwar kannst du speziellere Haarseren kaufen, die als Haarwuchsmittel gelten, sie funktionieren jedoch auch als reine Pflegeprodukte durch die enthaltenen Substanzen, die direkt auf die Haarfollikel und Haarwurzel zielen, die Spitzen reparieren und dem Haar mehr Glanz und Fülle verleihen.

Daneben gibt es Seren als Haarwachsmittel, die bei Haarausfall verwendet werden können. Bei Frauen entsteht das Problem meistens durch hormonelle Schwankungen. Ein Serum hilft, solche Phasen zu überbrücken und die Stärke des Haarverlusts zu mindern. Sehr gut sind Produkte, die Biotin oder Thiocyanat enthalten. Diese stimulieren den Haarwuchs und stärken die Haarwurzel. Nach etwa ein bis zwei Monaten kannst du die Wirkung feststellen: Dein Haar ist gesünder und voller.

Wie ermöglicht das Haarserum für Frauen und Männer eine bessere Haarpflege?

Die Wahl des geeigneten Haarserums ist wichtig, da es in seinen Inhaltsstoffen und in seiner Funktion deinen Bedürfnissen angepasst werden muss. Daher ist es wichtig, es nach Haartyp und Kopfhauttyp auszusuchen. Es gibt verschiedene Seren, die für trockenes, normales oder fettiges Haar geeignet sind. Wenn du mit fettiger Kopfhaut kämpfst, sind Haarseren eine gute Wahl, die gegen die Sebum-Absonderung wirken. Das Serum sollte allgemein den pH-Wert des Haars gewährleisten und die Talgdrüsenproduktion nicht beeinflussen. Männer und Frauen können dabei auf die gleichen Produkte zurückgreifen. Ein Serum wirkt dabei etwas schneller, da es stärker konzentriert ist. Es enthält:

  • Vitamine
  • Mineralstoffe
  • natürliche Substanzen
  • ätherische Öle
  • pflanzliche Extrakte

Welchen Effekt hat die Stärkung der Haarwurzeln durch ein Haarserum?

Die Körperpflege fällt bei vielen Frauen und Männern aufwändig aus, während die Haarpflege maximal aus Shampoo und Conditioner besteht. Wenn jedoch das Haar feiner oder im Gegenteil auch voluminöser und lockiger ist, kann ein Haarserum die Pflege sehr gut ergänzen. Durch die enthaltenen Wirkstoffe wird vor allen Dingen die Haarwurzel aufgebaut. Einige Haarseren wirken wie ein Haargel und erlauben eine minimale Fixierung der Strähnen, ohne das Haar zu strapazieren.

Top Coiffeurs in Zurich und in der Nähe

Was sind die Vorteile eines Haarserums?

Ein Haarserum wendest du an, wenn dein Haar stärker belastet ist, eine Aufbaukur benötigt oder du an Haarausfall leidest. Die wichtigsten Vorteile, die Seren für verschiedene Haartypen bieten, sind folgende:

  • mehr Glanz durch Reflektion
  • gesunde Haarsträhnen und Haarwurzeln
  • Hilfe gegen Spliss, Frizz und brüchige Spitzen
  • Feuchtigkeitsspender für sprödes und trockenes Haar
  • Schutz durch wertvolle Inhaltsstoffe
  • Behandlung für überstrapaziertes Haar und Kopfhaut
  • Förderung von Haarwuchs durch Stimulierung und Stärkung der Haarwurzeln und Haarfollikel

Welches Haarserum hilft bei trockenem und geschädigtem Haar?

Trockenes Haar lässt sich durch ein Haarserum behandeln, das B-Vitamine, Biotin und Iriswurzel-Extrakte enthält. Oft sind Frauen betroffen, die Locken oder dünnes Haar haben. Der Haartyp ist für die Auswahl des Serums wichtig. Die Kur kommt ergänzend zu Shampoo und Conditioner dazu, wobei das Serum hochdosiert und flüssig einmassiert wird.

Haarschäden entstehen durch ein falsches Styling, durch ein Überpflegen der Haare oder wenn du oft die Haarfarbe wechselst. Dann eignen sich Haarseren, die gegen oxidativen Stress und den Keratinabbau schützen. Sie sollten Proteine enthalten, die jede Haarsträhne ummanteln, etwa Aminosäuren oder Edelweiss-Extrakte. Diese legen sich als Schutzschicht um Haar und Haarwurzel und verhindern das Austrocknen, wenn du dein Haar stylst.

Welches Haarserum wende ich bei fettigem Haar an?

Ein Haarserum gibt es in den verschiedenen Kategorien als Tropfen oder als Spray. Es unterstützt die Haarpflege und das Haarstyling. Fettiges Haar ist meistens durch die Kopfhaut bedingt, im Ansatz dagegen ist es trocken und strähnig. Daher sind andere Wirkstoffe notwendig als bei trockenem Haar. Empfehlenswert sind Haarkuren und Seren, die folgende Inhaltsstoffe enthalten, die sowohl die Haare als auch die Kopfhaut pflegen:

  • Teebaumöl
  • Ginseng
  • Erbsenpeptide
  • Flavonoide

Erstellt: - Copyright: 2020 Swisscom Directories AG 1 de-CH CH