Haarglätter: Seidig-glänzende Haare wie vom Profi

Viele Frauen sind mit ihren Haaren unzufrieden. Die Haare sind zu stumpf und glanzlos oder zu kraus und kaum zu bändigen. Du träumst von seidig glänzenden und glatten Haaren? Dann solltest du vielleicht über den Kauf eines Haarglätters nachdenken. Mit einem Profi Glätteisen gelingt dir auch zu Hause eine Frisur, die aussieht wie frisch vom Friseur. Glätteisen mit Keramikbeschichtung, wie sie die meisten Hersteller anbieten, sorgen für gesundes und glänzendes Haar. Mit hochwertigen Markenprodukten machst du wenig falsch. Alles zum Thema haben wir hier für dich aufbereitet.

Was sollte ein gutes Gerät können?

Ein Haarglätter funktioniert im Prinzip nicht anders als ein handelsübliches Bügeleisen. Die einzelnen Haarsträhnen werden zwischen zwei Platten mit Hilfe von Hitzeeinwirkung geglättet. Wichtigstes Merkmal eines guten Haarglätters ist daher der Hitzeschutz. Achte darauf, dass verschiedene Temperaturen eingestellt werden können. Profi Haarglätter erkennen selbst die Struktur der Haare und passen die Temperatur entsprechend an. Gute Glätteisen sind mit einem Display ausgestattet, auf welchem du die jeweils eingestellte Temperatur ablesen kannst. Von der Aufheizzeit unterscheiden sich die einzelnen Modelle nur wenig voneinander – alle guten Haarglätter sind in wenigen Minuten einsatzbereit. Übrigens: Keinesfalls solltest du Temperaturen von mehr als 200 Grad auswählen, denn dann können deine Haare abbrechen.

Auf welche Technologie muss ich beim Kauf eines Glätteisens noch achten?

Nicht nur Hitzeschutz und Temperatureinstellungen spielen beim Glätteisen eine wichtige Rolle. Auch die Materialbeschaffenheit der Platten sollte nicht ausser Acht gelassen werden. Hochwertige Profi Glätteisen sind mit Platten aus Teil- oder Vollkeramik ausgestattet. Gut gefallen zudem jene Modelle, die über diverse Sicherheitsvorrichtungen wie eine Sicherheitsabschaltung verfügen. Zu guter Letzt spielen natürlich auch Aussehen und Design eine Rolle. Achte darauf, dass der Haarglätter nicht zu schwer ist und gut in der Hand liegt. Ein ausreichend langes Kabel sorgt ebenfalls für Komfort während der Anwendung. Das Kabelgelenk sollte sich um 360 Grad drehen lassen.

Welches sind die bekanntesten Hersteller mit Keramikbeschichtung?

Absoluter Marktführer im Bereich der Glätteisen ist GHD. Modelle dieses Herstellers finden auch bei Profi-Coiffeuren Verwendung. Dementsprechend musst du für Modelle dieser Marke ein wenig tiefer in die Tasche greifen. Auch auf Traditionshersteller wie Braun oder Philips kannst du beim Kauf deines neuen Glätteisens vertrauen. Empfehlenswert ist beispielsweise das Braun Satin Hair 7 Sensocare Glätteisen mit der SensoCare Technologie. Das Profi Glätteisen Satin Hair 7 passt sich automatisch der Beschaffenheit der Haare an, sodass diese bestmöglich vor Verbrennungen geschützt werden. Neben der Technologie sind auch hochwertige Werkstoffe ein Plus: NanoGlide Keramikplatten sorgen etwa für ein leichteres Gleiten im Haar; lästiges Ziepen gehört also der Vergangenheit an.

Für welche Haare ist ein Profi Glätteisen geeignet?

Grundsätzlich kannst du ein Glätteisen natürlich bei jedem Haartyp verwenden. Hast du aber sehr dünne und empfindliche Haare, solltest du das Hairstylingtool maximal zwei Mal in der Woche benutzen. Frauen, die widerspenstiges und lockiges Haar haben, profitieren von einem Glätteisen besonders, denn das Ergebnis mit einem Profi Haarglätter sind seidig glänzende und gesund aussehende Haare. Übrigens: Mit ein wenig Übung und Geschick kannst du deine Frisur mit Hilfe der Wärme des Haarglätters nicht nur glätten, sondern auch sanfte Wellen formen.

Top Coiffeurs in Zurich und in der Nähe

Was sollte ich bei der Anwendung bezüglich Temperatur und Hitze beachten?

Wichtig ist vor allem: Zu viel Hitze schadet dem Haar. Aus diesem Grund gilt es bei der Anwendung einige grundlegende Dinge zu beachten. Je robuster und dicker deine Haare sind, desto häufiger kannst du ein Glätteisen benutzen. Jedoch solltest du deine Haare auch dann nicht täglich glätten; die Hitze schadet sowohl den Haaren als auch der Kopfhaut. Egal ob du dein Glätteisen fast täglich oder nur von Zeit zu Zeit verwendest: Wichtig ist, dass du vor der Anwendung immer einen Hitzeschutz ins Haar gibst. Diese Produkte sind als Spray oder als Lotion erhältlich. Ebenso solltest du ein bis zwei Mal in der Woche eine feuchtigkeitsspendende Kur auftragen. Ein Fehler, den viele machen, besteht darin, das Glätteisen im feuchten Haar zu verwenden. Dies solltest du tunlichst vermeiden, denn feuchte oder gar nasse Haare sind besonders anfällig gegenüber Hitzeeinwirkung. Föne deine Haare daher unbedingt trocken, ehe du einen Haarglätter verwendest.

Was sind die Vorteile eines Haarglätters für die Frisur?

Die Vorteile eines Glätteisens liegen auf der Hand: Selbst sprödes und widerspenstiges Haar erhält dank der Behandlung mit einem Glätteisen einen traumhaften Glanz. Ein weiterer wichtiger Aspekt, der für den Kauf eines Haarglätters spricht: Im Vergleich zu Fön und Bürste sparst du mit solch einem Stylingtool und dessen innovativer Technologie viel Zeit. Gute Haarglätter sind in weniger als einer Minute einsatzbereit und auch das Glätten der einzelnen Strähnen nimmt jeweils nur wenige Sekunden in Anspruch.

Was sind Alternativen zum Haarglätter?

Eine gute Alternative zum Glätteisen sind die sogenannten Glättbürsten. Auch bei diesen handelt es sich um elektrisch betriebene Geräte. Die Kombination aus Glätteisen und Bürste ist noch zeitsparender als der Haarglätter, denn du fährst einfach wie mit einer Bürste durch das Haar und musst nicht jede Strähne einzeln bearbeiten.

Erstellt: - Copyright: 2020 Swisscom Directories AG 1 de-CH CH