Frisuren mit Fransen: Kurzhaarschnitt, Pony und weitere Möglichkeiten

Frisuren mit Fransen sehen frech aus und verleihen Haaren in jeder Länge Pepp. Ob schulterlange Haare, Long Bob, Pony Frisur oder irgendeine andere Länge: Frauen mit Fransenfrisuren liegen einfach im Trend. Aber welche Haircuts sehen mit Fransen gut aus? Und welche Hairstyles machst du dir zu welcher Gelegenheit? Wir haben die schönsten Frisuren mit Fransen, die optisch Länge und Volumen vermitteln, für dich zusammengestellt.

Warum tragen Frauen einen Haarschnitt mit Fransen?

Es gibt viele Gründe für einen Haarschnitt mit Fransen. Vielleicht trennst du dich einfach von deiner langen Mähne, weil

  • dein Haar eine Erholungspause braucht
  • du Lust auf einen anderen Look hast
  • du dich persönlich veränderst und das mit der Frisur ausdrücken willst

Frisuren mit Fransen wirken frech und dynamisch. Sie kaschieren den Übergang zwischen kurzen und langen beziehungsweise sehr kurzen und kurzen Haaren. Frisuren mit Fransen gibt es in jeder Länge, für alle möglichen Styles und für jeden Haartyp.

Was ist wichtig bei einer fransigen Frisur?

Einige Frisuren mit Fransen haben inzwischen Kult-Charakter erlangt. Erinnerst du dich an die Frisur von Meg Ryan in „E-Mail for you“? Hat der Kurzhaarschnitt Fransen, sehen die Haare irgendwie länger aus und haben scheinbar richtig viel Volumen. Ganz egal, wie viele Zentimeter Fransen du trägst: Optisch macht das für Länge und Volumen einfach viel her. Hast du ohnehin schon sehr voluminöses Haar, sind Fransenschnitte eher mit Vorsicht zu geniessen, denn dann wird es schnell zu viel.

Welche Ideen für Frisuren mit Fransen gibt es?

Fast jeder Haarschnitt funktioniert auch mit Fransen – die Möglichkeiten sind eigentlich endlos. Hier ein paar Ideen:

  • Long Bob, in den Spitzen gesliced
  • pfiffiger Shag
  • 1970er Stil: Fransen mit langem Pony

Generell kannst du aber bei jedem Haarschnitt beim Friseur Fransen einbauen lassen. Willst du deine Frisur verändern, ohne dich von deiner Haarlänge zu trennen oder zur Farbe zu greifen, kann ein Fransenschnitt die Lösung sein. Der Fransen-Pony schmeichelt deinen Gesichtskonturen und kaschiert Schwächen, Fransen überall wirken einfach wild und frech.

Welche Frisuren mit Fransen sind für Haare mit feiner Struktur geeignet?

Es gibt so viele Ideen und Hairstyles für fransige Frisuren, dass die Entscheidung schon fast schwer fällt. Feines und sehr dünnes Haar profitiert von einem Fransenschnitt, aber du wirst auch dann nur wirklich viel Volumen in das Haar bringen, wenn du mit Ansatzspray oder Volumenmousse arbeitest. Während der Stufenschnitt grundsätzlich mehr Volumen zaubert, hast du beim Fransenschnitt das Problem mit der Fülle: Da darfst du nachhelfen. Übrigens trägt der Fransenschnitt auch bei normalem und dickem Haar nicht automatisch zur Schönheit bei: Das Haar erhält dann zwar mehr Bewegung, aber es lässt sich kaum mehr brav und ordentlich frisieren.

Top Coiffeurs in Zurich und in der Nähe

Wie finde ich heraus, ob mir ein Kurzhaarschnitt steht?

Haare wachsen zwar irgendwann nach, aber sie brauchen dafür bisweilen recht viel Zeit. Einfach mal abschneiden und den Kurzhaarschnitt ausprobieren, ist also vielleicht keine gute Idee. Nur eine Seite zu kürzen, um es auszuprobieren, hilft auch nicht. Ein fransiger Haarschnitt hilft dir bei der Entscheidung. Du gehst schrittweise vor, wenn du deine lange Mähne loswerden willst, aber noch unentschlossen bist:

  • Aus der ordentlich geschnittenen Mähne wird ein langer, fransigere Shag.
  • Der Fransenschnitt wird immer kürzer.
  • Der freche Bob ist schnell erreicht.

Und damit bist du bei deiner Traumfrisur Kurzhaarschnitt angekommen.

Wie schneide ich selber Fransen?

Die ersten Versuche mit einem Fransenschnitt solltest du nicht selbst machen, sondern erst einmal deinem Friseur überlassen. Er weiss erstens, was er tut, und zweitens hat er viele Lifestyle-Magazine und eine ganze Sammlung mit möglichen Frisuren, aus denen du dir die passende Frisur aussuchen kannst. Passt es mit dem Termin zum Nachschneiden einmal nicht, kannst du zwischendurch bei einem etwas ausgewachsenen, zu langen Fransenschnitt aber auch selbst Hand anlegen. Videos mit Tutorials findest du im Internet. Schau dir am besten mehrere davon an und bitte gegebenenfalls eine Freundin um Hilfe – dann wird die Frisur auch wirklich toll!

Welche Farben liegen bei Frisuren mit Fransen im Trend?

Blonde, braune, schwarze Haare: Bei Frisuren mit Fransen sind einfach alle Farben möglich. Besonders ansprechend wirkt deine Frisur, wenn die Haare gleichmässig die gleiche Farbe zeigen. Die Fransen bringen von sich aus Wildheit auf deinen Kopf und wirken frech. Für Abendgarderobe, besondere Anlässe und einen edlen Look sind insbesondere dunkle, tiefglänzende Farbtöne schön. Willst du eine natürliche Wildheit betonen, wählst du dagegen natürliche Haarfarben. Diese sind immer mehrdimensional:

  • Die Spitzen sind heller als die Längen.
  • Die Längen sind heller als der Ansatz.
  • Das Deckhaar ist heller als das Haar in der Tiefe.
  • Einzelne Strähnen zeigen Lichtreflexe und Nuancen, die sonst nicht im Haar vorkommen.

Der Grund für Letzteres ist einfach: Das natürliche Sonnenlicht bleicht dein Haar aus. Deshalb wird es, je länger ist, heller. Und natürlich bekommt dein Deckhaar mehr Sonne ab als das Haar unten im Nacken. Diese natürliche Mehrfarbigkeit imitieren mehrdimensionale Farben. Dabei werden beispielsweise einzelne Strähnen im Deckhaar eine Nuance heller gefärbt, andere Strähnen tiefer im Schopf dagegen dunkler.

Erstellt: - Copyright: 2020 Swisscom Directories AG 1 de-CH CH