Lange Haare schneiden: Mit diesen Tricks gelingt es perfekt

Lange und gesunde Haare sind der Traum einer jeden Frau. Je länger die Haare sind, desto anfälliger sind sie allerdings für Spliss und andere Haarschäden. Die Haarspitzen sollten also regelmässig geschnitten werden. Du musst nicht zwingend jedes Mal einen Friseur aufsuchen, um lange Haare zu schneiden. Mit der richtigen Anleitung gelingt dir das auch zu Hause perfekt. Bist du absoluter Laie, wage dich nicht gleich an komplizierte Frisuren und schneide nicht mehr als 2,5 Zentimeter ab. Eine schlechte Frisur herauswachsen zu lassen, dauert nämlich gegebenenfalls lange.

Was ist ein Stufenschnitt?

Der Stufenschnitt ist einer der angesagtesten Schnitte überhaupt, der sowohl bei schulterlangen Haaren als auch bei einer langen Wallemähne zum Einsatz kommt. Durch einen Stufenschnitt kommt automatisch Bewegung ins Haar und die Frisur fällt deutlich besser. Charakteristisch für den Stufenschnitt ist, dass die Haare nicht alle exakt gleich lang sind. Vielmehr werden sie nach oben hin kürzer, zeigen also die klassische Stufenbildung. Der Stufenschnitt hat den Vorteil, dass er jeder Frau steht und bei glattem und auch bei lockigem Haar angewandt werden kann. Solche Haarschnitte umschmeicheln das Gesicht und das Haar gewinnt optisch an Volumen.

Wie schneide ich einen Stufenschnitt selbst?

Neben den Haarspitzen und dem Pony ist der Stufenschnitt ein einfacher Schnitt, den du mit der passenden Anleitung problemlos auch zu Hause ausprobieren kannst. Der Vorteil: Geht etwas schief, fällt es nicht so auf. Durchgestufte Frisuren stehen Frauen mit allen Gesichtsformen und können ein breites Gesicht optisch verschmälern oder ein sehr schmales Gesicht fülliger wirken lassen. Viele Methoden gibt es für einen Stufenschnitt nicht. Folgende Anleitung ist recht simpel:

  1. Binde deine Haare zu einem sehr hohen Pferdeschwanz, der sich auf deinem Kopf befindet.
  2. Achte darauf, dass du alle Haare erfasst hast und keine Strähnen an den Seiten herausschauen.
  3. Halte den Pferdeschwanz nun senkrecht nach oben und schneide die Haarlängen waagerecht ab.
  4. Sollen die Stufen weicher ausfallen, franse sie einfach ein wenig aus.

Diese Art der Haarentfernung ist absolut simpel und das Ergebnis sind tolle Stufen.

Welche Frisuren sind für lange Haare noch geeignet?

Lange Haare sind bei vielen Frauen sehr beliebt, da sie so wandelbar sind. Du kannst sie elegant hochstecken oder zu einem Dutt zusammennehmen und bist so für jede Feierlichkeit gerüstet. Soll es eher lässiger sein, bindest du deine langen Haare einfach zu einem Pferdeschwanz zusammen und lässt einige Strähnen heraushängen. Trägst du deine Haare häufig offen, ist es wichtig, dass sie einen richtigen Schnitt, beispielsweise den Stufenschnitt, haben. Sonst sehen lange Haare schnell langweilig aus.

Welche Anleitung zum Haareschneiden ist hilfreich?

Möchtest du lange Haare selber schneiden, werde nicht zu übermütig. Die Stirnfransen zu schneiden, mag noch einfach sein. Einen komplett neuen Schnitt überlässt du aber am besten deinem Friseur. Grundsätzlich gilt bei Frauen mit lockigen Haaren: Schneide deine Haare lieber in trockenem Zustand. Frauen mit glatten Haaren schneiden sie hingegen besser, wenn sie handtuchtrocken sind.

Top Coiffeurs in Zurich und in der Nähe

Welche Hilfsmittel benötige ich zum Haareschneiden?

Damit selbst geschnittene Frisuren möglichst perfekt werden, benötigst du das richtige Zubehör zum Haareschneiden. Besonders wichtig ist eine spezielle Haarschneideschere. Was aber unterscheidet eine Haarschere von einer gewöhnlichen Haushaltsschere? Klammern und ein Stielkamm sind weitere wichtige Accessoires zum Haare selber schneiden. Mit den Klammern kannst du einzelne Strähnen abteilen.

Wie beuge ich Spliss vor?

Sind deine Haare gesund und ohne Spliss, kannst du den nächsten Friseurbesuch getrost noch etwas nach hinten verschieben. Auch Haare selber zu schneiden, ist dann nicht nötig. Spliss entsteht meist durch eine Überbeanspruchung der Haare. Vor allem zu viel Hitze schadet den Locken. Versuche also wenn möglich, Lockenstab, Haarglätter und Co. nicht täglich zu verwenden. Binde deine Haare auch nicht jeden Tag straff zu einem Zopf zusammen; auch das kann die Haarstruktur schädigen. Von Zeit zu Zeit kann eine aufbauende Haarpflege für deinen Haartyp von Vorteil sein. Masken und Kuren können Haarschäden reparieren und ihnen vorbeugen. Mit der sogenannten Zwirbeltechnik kannst du Spliss selbst entfernen. Teile dazu etwa drei Zentimeter breite Haarsträhnen ab und zwirble sie zusammen. Die Enden, die herausstehen, schneidest du mit der Schere ab.

Welche Fehler sollte ich beim Haareschneiden vermeiden?

Das Haare selber schneiden, ist kein Hexenwerk und kann auch von Laien bewerkstelligt werden. Folgende Fehler solltest du vermeiden:

  • Schneide bei extrem dünnen Haaren nicht zu viele Stufen
  • Frauen mit sehr dünnen Haaren steht ein Bob besser
  • Vermeide komplizierte Haarschnitte wie einen asymmetrischen Bob
  • Frauen mit Kurzhaarfrisuren sollten nicht selbst Hand anlegen, denn hier sieht man jeden Schnittfehler sofort

Werde nicht zu übermütig, aber sei auch nicht zu vorsichtig und trau dich ruhig einmal etwas. Am besten arbeitest du dich Zentimeter um Zentimeter vor. So vermeidest du einen schiefen Haarschnitt.

Erstellt: - Copyright: 2020 Swisscom Directories AG 1 de-CH CH