Brautfrisuren: 7 wichtige Fragen und Antworten zur Hochzeitsfrisur

Es gibt kaum einen anderen Moment im Leben, an dem es dir so wichtig ist, so perfekt wie möglich auszusehen: Der Hochzeitstag gehört zu den ganz besonderen, unvergesslichen und einmaligen Augenblicken. Umso mehr Wert legst du als Braut entsprechend auf ein stimmiges Ensemble aus Kleid, Frisur, Make-up und Accessoires. Doch wer vor dem Problem der richtigen Hochzeitsfrisur steht, hat die Qual der Wahl: Das Angebot an wunderschönen Brautfrisuren ist schier grenzenlos. Aber kein Grund zur Sorge: Mit unseren Tipps sorgst du dafür, dass dein besonderer Tag kein Bad-Hair-Day wird.

Welche Hochzeitsfrisur ist die richtige für mich?

Brautfrisuren sind ebenso verschieden wie die unterschiedlichen Persönlichkeiten der Bräute, die sie tragen. Möchtest du in einem Märchentraum in Weiss heiraten? Bevorzugst du es etwas schlichter und setzt lieber auf kühle Eleganz? Siehst du dich als moderne Frau von heute und möchtest dies auch auf deiner Hochzeit zeigen? Oder bist du der extravagante Typ, der gerne auffällt? Je nach Look eignet sich hier eine romantische, klassische, trendige oder extravagante Hochzeitsfrisur.

Für verspielte und romantische Stylingtypen eignen sich Lockenfrisuren, Flechtfrisuren, offene Mähnen und aufwendige Hochsteckfrisuren. Schillernde Diademe, zarte Blumenkränze und mit Perlen, Edelsteinen oder Strass besetzte Gestecke wirken als Highlight des Prinzessinnenlooks.

Zu den klassischen Frisuren gehören edle Hochzeitsfrisuren, die dir die Aura einer Grande Dame verleihen. Die Haarstylings bestechen durch zeitlose Eleganz und zeichnen sich durch strenge Haarlinien aus. Hinsichtlich der Accessoires sollte es nicht zu viel sein, stattdessen setzt der Look auf dezente Highlights. Beispiele für diesen Typ findest du bei Kate Middleton oder Grace Kelly.

Bei den modernen Hairstyles ist alles erlaubt, was im Trend liegt. Hierzu empfiehlt sich ein Blick in die aktuellen Haar-Trends. Ausgefallene Typen setzen auf Looks, die Spontaneität versprühen. Die Bandbreite kann von Fransen über Locken bis hin zu extravaganten Hochsteckfrisuren à la Marie Antoinette reichen. Dabei lassen sich stylishe Haar-Accessoires grosszügig als Eyecatcher einsetzen.

Welches sind die besten Haar-Trends für Bräute?

Hier nur eine kleine Auswahl:

  • Pompöser Haarschmuck: Die Haute Couture macht es vor und setzt auf extravagante Haarreifen und Haarbänder, die mit zahlreichen Perlen, Steinen und Blumen geschmückt sind.
  • Seitliche Spangen: Bei diesem Haarstyle handelt es sich um einen Look, der allgemein stark im Trend liegt. Bei den Hochzeitsfrisuren sind die Spangen allerdings mit edlen Perlen und glitzernden Steinchen verziert.
  • Strenge Ponytails: Dieser Look erweist sich als ebenso trendig wie klassisch elegant und eignet sich besonders gut für feines glattes Haar und ovale Gesichtsformen.
  • Wavy Hochzeitsfrisuren: Der nonchalante Look kann nicht nur im Urlaub, sondern auch bei der Hochzeit überzeugen. Er eignet sich besonders gut bei Strand- und anderen Outdoor-Hochzeiten.
  • Moderner Wet Look: Aus dem Regen in die Kirche? Ganz wortwörtlich ist diese Hochzeitsfrisur nicht zu nehmen. Die Optik eines leicht nassen Haarschopfes wird mithilfe von Wachs erzeugt. Der Vorteil an diesem Look: Du kannst ihn leicht nachstylen.

Welche Hochsteckfrisuren liegen im Trend?

Besonders elegant wirken Hochsteckfrisuren. Auch hier kannst du verschiedene Trends unterscheiden, etwa:

  • Geflochtene Kronen: Dieser Look stellt eine natürliche Alternative zu den pompösen Haaraccessoires dar. Die Krone wird aus einem geflochtenen Zopf geformt.
  • Dutts: Bei dem klassischen Updo handelt es sich um einen Look, mit dem du nichts falsch machen kannst. Ausserdem kannst du ihn recht einfach selbst nachstylen. Doch auch ausgefallene Versionen gehören hier zu den Favoriten.

Welche Frisurentipps bieten sich für kurze Haare an?

Auch bei Kurzhaarfrisuren lassen sich zauberhafte Styles erzeugen, die romantisch bis ausgefallen sein dürfen. Als Highlight für kurze Haare dienen zumeist der Brautschleier und Haarschmuck wie Blumenkränze, Spangen und Stecknadeln. Die Wahl der Accessoires sollte sich nach deiner Persönlichkeit, deinem individuellen Brautstyle und deiner genauen Haarlänge richten. Bei etwas längeren Kurzhaarfrisuren besteht die Möglichkeit, einzelne Teile hochzustecken und so einen interessanten Look mit Schwung zu erzeugen.

Top Coiffeurs in Zurich und in der Nähe

Was mache ich mit naturgelockten Haaren?

Naturgelockte Haare sind nicht nur für Hochzeiten ein wahres Geschenk. Die Variationsvielfalt ist hier unglaublich gross. Du kannst deine Locken mit dem Lockenstab noch weiter definieren oder mit deiner natürlichen Haarpracht arbeiten. Haarschmuck lässt sich hier besonders schön zum Einsatz bringen. Mit Naturlocken verleihst du Hochsteckfrisuren eine unvergleichliche Note. Updos sind der richtige Hochzeitsstyle, wenn du einen langanhaltenden Look suchst, der dich den ganzen Tag – und die ganze Tanznacht – lang wie gemalt begleitet. Mit kleinen geflochtenen Zöpfen lassen sich zudem schöne Akzente setzen.

Welcher Look eignet sich besonders gut zum Nachstylen?

Besonders einfach selbst zu stylen ist der klassische Dutt:

  1. Haare streng nach hinten kämmen und in einem Zopf zusammenhalten.
  2. Zopf eindrehen und am Hinterkopf feststecken – fertig.

Welche Stylingtipps sind die wichtigsten für meinen besonderen Tag?

An deinem grossen Tag möchtest du dich nicht überraschen lassen. Die perfekte Frisur will nicht nur geplant, sondern auch ausprobiert werden. Vereinbare daher bei deinem Coiffeur einen Termin zur "Anprobe". Genauso wie bei deinem Kleid willst du hier schliesslich vorab testen, ob alles richtig sitzt und der Look insgesamt stimmig ist. Dabei kannst du unterschiedliche Frisuren testen, sodass du sicher sein kannst, dass deine Wahl die optimale ist. Tipp: Mache Fotos von den fertigen Styles, damit du dich später besser entscheiden kannst.

Erstellt: - Copyright: 2020 Swisscom Directories AG 1 de-CH CH