Haarwachstumsmittel: diese Produkte helfen

Haarausfall ist unangenehm, kann aber mit den passenden Haarwachstumsmitteln unkompliziert therapiert werden. Letztere helfen dabei, das Wachstum nachhaltig anzuregen. Viele Männer, aber auch Frauen wünschen sich ein dickeres, kräftigeres oder längeres Haar. Dieses gilt in der heutigen Zeit als Schönheitssymbol und ist ein Zeichen für Vitalität. Wenn du unter Haarausfall leidest, musst du keineswegs darauf verzichten. Im folgenden Ratgeber stellen wir dir einige effiziente Haarwachstumsmittel aus den Bereichen Haarserum, Shampoo oder Spülung für Frauen und Herren vor, die dir in einem solchen Fall helfen können.

Wie können Frauen und Männer das Haarwachstum anregen?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, denn dafür musst du wissen, warum du Haare verlierst. Anhand dieser Informationen kannst du das passende Haarseerum auswählen. Zudem kannst du einige Hausmittel nutzen, um das Wachstum anzuregen. Dazu aber unten mehr. Wenn du nicht weisst, warum deine Haare ausfallen, solltest du die Ursachen von einem Arzt abklären lassen. Er wird die passende Behandlung mit dem richtigen Mittel empfehlen und dich zu deinen Möglichkeiten beraten.

Kann ich die Haarwuchsbehandlung selbst durchführen?

Das kommt darauf an, welche Ursachen hinter den Beschwerden stecken. Bei altersbedingtem Haarausfall kannst du in der Regel ein Haarserum, ein Shampoo, eine Spülung oder auch ein anderes Haarwachstumsmittel aus dem Drogeriemarkt oder der Apotheke selbst anwenden. Viele dieser Produkte enthalten Inhaltstoffe wie Koffein, Arganöl und Biotin, stärken das Haar und regen das Wachstum an. Wenn du unter einem sogenannten diffusen Haarausfall leidest, eignen sich in erster Linie basische Produkte sehr gut, die frei von Chemie und damit schonend zu Haut und Haaren sind. Sie werden dadurch mit vielen wichtigen Nährstoffen versorgt, die du über die Nahrung wenn überhaupt nur sehr schwer aufnehmen kannst.

Kann ich mit bestimmten Lebensmitteln die Haarwurzeln stärken?

Ja, das geht tatsächlich. Es gibt einige Lebensmittel, die die Wurzeln stärken und das Wachstum durch die enthaltenen Vitamine, Eiweisse, guten Fettsäuren und auch wertvollen Spurenelementen anregen. Sehr gut eignen sich auf diese Weise diese Gemüse- und Obstsorten:

  • Spinat
  • Heidelbeeren
  • Lachs
  • Kürbis
  • Austern und
  • Avocado

Die Fischsorten Lachs, Makrele und Dorsch sind reich an Omega-3-Fettsäuren, die unter anderem sehr wichtig für die Talgdrüsen der Haarfollikel sind. Sie sorgen dafür, dass die Haare wieder mehr glänzen. Auch sehr hilfreich sind Lebensmittel, die grosse Mengen an Vitaminen enthalten, wie zum Beispiel Zitronen, Äpfel oder Spinat. Sie schützen die Haut auf dem Kopf durch die enthaltenen Antioxidantien vor diversen äusseren Einflüssen.

Wie gelingt die Haarpflege mit speziellen Haarvitaminen?

Ergänzend zu einer ausgewogenen, gesunden und abwechslungsreichen Ernährung kannst du spezielle Haarwachstumsmittel in Tablettenform einnehmen. Diese enthalten viele gesunde Vitamine, Zink, Biotin, Spurenelemente und andere Nährstoffe, die den Haaren Schutz bieten und die Hautpflege bei einer entstehenden Glatze erleichtern. Zudem ist so auch eine natürliche Verdickung möglich. Du kannst die Haarkapseln auch mit anderen Pflegemitteln verwenden, wie zum Beispiel mit Shampoos oder Spülungen.

Top Coiffeurs in Zurich und in der Nähe

Kann ich selbst ein Haarserum oder Shampoo für meine Haare herstellen?

Wenn du weisst, was deinen Haaren gut tut, kannst du durchaus auch dein ganz eigenes Haarwachstumsmittel oder Serum herstellen. Viele Frauen und Männer schwören beispielsweise auf eine Mischung aus Honig, Branntweinessig und Zwiebelsaft. Auch eine Tinktur aus Brennnesselblättern, Rosmarin und ganz normalem Essig kann sehr hilfreich sein, um die ungewollte Haarentfernung auf natürlichem Wege zu stoppen. Wenn du dir nicht sicher bist, welche Lebensmittel, Kräuter und andere Pflanzen oder Pflanzenbestandteile sich für diese Zwecke eignen, findest du im Internet viele nützliche Tipps und Rezepte, mit denen du der Gesundheit deiner Haare einen Gefallen tust.

Wie wirkt sich eine Kopfhautmassage auf die Haarwurzeln aus?

Eine Massage regt die Durchblutung an und stimuliert darüber hinaus die Haarfollikel, in denen später einmal die Haarwurzel entstehen, zu wachsen. Das Schöne daran: Die Behandlung ist sehr einfach und muss keineswegs besonders aufwändig sein. Wenn du deine Haare sowieso wäschst, führst du einige Minuten mit deinen Fingerkuppen kreisende Bewegungen aus. Tust du das regelmässig, wirst du schon bald eine erste Verbesserung erkennen.

Wie verhindert eine passende Haarpflege den Haarausfall?

Auch wenn es sehr viele Pflegeprodukte für die Haare gibt, musst du diese keineswegs alle ausprobieren. Viel hilft in diesem Fall eben nicht viel. Überfordere deine Kopfhaut daher nicht, indem du ihr zu viele Nährstoffe zur Verfügung stellst. Verzichte zudem auf Produkte, in denen sich Silikon oder chemische Bestandteile befinden. Diese können unter Umständen die Wurzeln verstopfen und so das Wachstum stören. Darüber hinaus kann dein Haar schneller nachfetten und verliert zudem an Glanz und Volumen. Verzichte bei der Haarpflege auch darauf, zu häufig den Fön oder das Glätteisen zu verwenden. Beide Geräte erzeugen eine hohe Hitze, die für das Haar Stress bedeutet und es beschädigen kann.

Erstellt: - Copyright: 2020 Swisscom Directories AG 1 de-CH CH