Wie schnell wachsen Haare? Spannende Fragen, aufschlussreiche Antworten

Wie schnell wachsen Haare und kann das Haarwachstum wirklich beschleunigt werden? Diese Fragen und viele mehr stellen sich täglich tausende Männer und Frauen aufs Neue. Schliesslich steht die schöne Haarpracht für Gesundheit und Vitalität. Im Privatleben und im Berufsleben erscheint sie uns gleichermassen wichtig. Unser Vergleichsportal räumt mit Mythen auf und liefert dir eindeutige Antworten und Tipps rund um das Thema.

Um wie viel wachsen Haare im Monat?

In der Regel liegt das monatliche Haarwachstum bei zwischen einem und anderthalb Zentimetern. Wie schnell und wie die Haare tatsächlich wachsen, hängt im Einzelnen jedoch von verschiedenen Punkten ab. Es sind vor allem die folgenden Faktoren, welche das Wachstum beeinflussen:

  • Alter: Mit zunehmendem Alter ändern sich oftmals Haarstruktur und Wachstum.
  • Gene: Meist ist es einfach eine Frage der Veranlagung, wie schnell und wie viele Haare nachwachsen und später wieder ausfallen.
  • Hormone: Dies gilt vor allem für Frauen. In Phasen der Menopause oder Schwangerschaft tritt meist eine spürbare Veränderung auf.
  • Umwelteinflüsse: Es gilt als erwiesen, dass Haare in den Sommermonaten schneller wachsen als im Winter. Haare wachsen bei trockener Luft etwas langsamer.
  • Gesundheitszustand: Sport, Bewegung und eine ausgewogene Ernährung beeinflussen die Gesundheit von Körper und Haaren.
  • Herkunft: Die Einwohner asiatischer Länder verfügen über ein in der Regel deutlich schnelleres und auch dichteres Haarwachstum als Europäer oder Afrikaner.
  • Haartyp

Wie ich kann mein Haarwachstum anregen?

Das ultimative Produkt für langes und dichtes Haar über Nacht wurde noch nicht erfunden. Dennoch hast du die Möglichkeit, deiner Kopfhaut und auch den Haarwurzeln etwas Gutes zu tun! Speziell entwickelte Haarwuchsmittel können den Wachstumsprozess bei regelmässiger Anwendung unterstützen. Auch einfache Hausmittel wie eine Kopfmassage oder das Bürsten der Haare fördern die Durchblutung und haben damit eine positive Auswirkung auf die Haare. Eine besondere Rolle nimmt auch die gesunde Ernährung ein – sie führt dem Körper Stoffe zu, die für gesundes und schnelles Haarwachstum verantwortlich sind!

Wieso wachsen Haare auf anderen Stellen meiner Haut?

Unterschiedlich schnelles Haarwachstum gibt es nicht nur auf der Kopfhaut. Es gibt auch noch viele andere Körperstellen, an denen Haare spriessen. Wie verhält es sich mit diesen Haaren? Wann kommen sie und wie schnell wachsen sie? Hier einige wichtige Informationen zum Thema Körperbehaarung:

  • Das Kopfhaar: Hier beginnt in aller Regel die Körperbehaarung eines jeden Menschen. Erst im Laufe der Jahre entwickeln sich weitere Haare an unterschiedlichen Stellen.
  • Beine und Arme: Bereits sehr junge Kinder können eine mal mehr oder weniger ausgeprägte Behaarung an Beinen und Armen zeigen. Mit der Pubertät verstärkt sich dies vor allem an den Beinen. Die Haare wachsen dann pro Woche um etwa 1,5 Millimeter.
  • Achselhaare: Auch die Achselbehaarung beginnen mit der Pubertät eines Kindes.
  • Gesichtsbehaarung: Der Bart eines Mannes wächst rund 15 cm pro Jahr. In der Menopause beginnt bei einigen Frauen der sogenannte Damenbart zu wachsen.

Wachsen Haare von Männern schneller?

Obwohl es oft den Anschein hat, gibt es keine eindeutigen Hinweise darauf, dass Haare bei Männern schneller wachsen als bei Frauen. Dabei handelt es sich mehr um eine Täuschung der Wahrnehmung. Da Frauenhaar oft länger ist, fällt das Nachwachsen nicht so schnell auf, bei Männern hingegen schon.

Top Coiffeurs in Zurich und in der Nähe

Wie funktioniert der gesunde Haarzyklus?

Der normale Haarzyklus besteht aus drei Phasen:

  1. Wachstumsphase: In der Fachsprache Anagenphase genannt. Zunächst wird eine neue Haarwurzel gebildet, das Haar wird stetig nach oben gedrückt. 85 bis 90 Prozent der Kopfhaare befinden sich zu jedem Zeitpunkt in dieser Phase.
  2. Übergangsphase: In der Fachsprache Katagenphase genannt. Ein bis drei Prozent der Haare befinden sich in diesem Zustand. Die Haare werden unzureichend mit Nährstoffen versorgt und bereiten sich innerhalb eines Prozesses von etwa zwei Wochen zum Ausfallen vor.
  3. Ruhepause: In der Fachsprache Telogenphase genannt. Das Haar verkümmert und fällt aus. Der Zyklus beginnt von Neuem.

Wodurch wird mein Haarzyklus gestört?

Ein gestörter Haarzyklus kann unterschiedliche Ursachen haben. So kann sich Schlafmangel und Stress ebenso negativ auf den Körper, die Haare und die Haut auswirken, wie ein Mangel an Vitaminen und wichtigen Spurenelementen. Eisen, Zink und Selen etwa sind wichtige Stoffe für ein gesundes Haarwachstum. Auch der regelmässige Konsum von Nikotin kann dein Haarwachstum verlangsamen. Wichtig ist deshalb, dass du einen gesunden Lebensstil verfolgst und dich ausreichend an der frischen Luft bewegst. Fallen die Haare aus, solltest du einen Arzt aufsuchen, um die Ursache zu erfahren.

Wieso wachsen Haare bei Frauen während der Schwangerschaft schneller?

Es ist von Frau zu Frau unterschiedlich, wie schnell die Haare in der Schwangerschaft wachsen. Ab etwa dem vierten Schwangerschaftsmonat erscheinen bei vielen Frauen Haut und Haare besonders gesund. Bei einigen Frauen wirken sich die hormonellen Veränderungen auch auf das schnellere Wachstum aus. Im späteren Verlauf leiden viele Mütter nach der Geburt jedoch an vorübergehendem Haarausfall.

Erstellt: - Copyright: 2020 Swisscom Directories AG 1 de-CH CH