Pflanzenhaarfarben – Wissenswertes zu Produkten, Vorteilen und Anwendung

Wer auf chemische Haarfärbemittel verzichten will, kann auf natürliche Pflanzenhaarmittel zurückgreifen. Deren Verwendung lohnt sich vor allem dann, wenn du nur eine leichte Farbänderung vornehmen willst und das Ergebnis besonders natürlich aussehen soll. Wie du Pflanzenhaarfarben richtig anwendest und was es sonst noch Wissenswertes zu dem Thema zu erfahren gibt, liest du im folgenden Artikel nach.

Welche Produkte für Pflanzenhaarfarben gibt es?

Es gibt verschiedene Anbieter von Pflanzenhaarfarben, die dir zum Färben zur Verfügung stehen. Besonders bekannt sind Sante, Logona und Khadi. Es gibt aber auch viele kleinere Marken für Pflanzenhaarfarben, die du in vielen Geschäften oder online kaufen kannst. Die genannten Hersteller verwenden unter anderem die Farbstoffe der Pflanzen Henna, Amla, Jatropha, Rote Beete, Indigo oder Cassia.

Welche Schritte muss ich bei der Anwendung beachten?

Für eine erfolgreiche Färbung mit Pflanzenfarben solltest du folgende Arbeitsschritte einhalten:

  1. Bürste deine Haar ungefähr 100 Bürstenstriche lang mit Naturborsten durch.
  2. Massiere deine Haare mit ein paar Tropfen Arganöl oder Neemöl beziehungsweise ätherischem Öl.
  3. Wasche deine Haare sorgfältig mithilfe eines silikonfreien Shamposs, damit deine Haare frei von Schmutz oder anderen Rückständen sind.
  4. Rühre nun das Farbpulver an. Befolge hier die Anweisungen deines Pflanzenfarben Produktes.
  5. Jetzt folgt das Auftragen der Farbpaste. Beginne hierbei mit dem Haaransatz und fahre dann mit Strähne für Strähne von oben nach unten fort. Nachdem du mit einer Strähne fertig bist, legst du sie kreisförmig um den Kopf, damit sie dich nicht stört.
  6. Wenn du fertig bist, lege ein warmes feuchtes Tuch über das Haar und darüber ein Handtuch als Turban.
  7. Nun musst du warten. Die Einwirkzeit variiert je nach Pflanzenfarbe, gewünschten Farbton und Art der Haare
  8. Wasche nun deine Haare gut aus, bis das Wasser klar ist.

Was sind die Vorteile der Naturkosmetik?

Im Gegensatz zu konventionellen Oxidationshaarfarben wirken Pflanzenhaarfarben ganz ohne Chemie. Das bedeutet, dass sie die Schuppenschicht der Haare nicht aufbrechen, um die Farbpigmente ins Haar einzulagern. Stattdessen legen sich die Pflanzenfarben um das Haar herum. Auf diese Weise entsteht ein ganz natürlicher Glanz, das Haar und die Kopfhaut werden zusätzlich geschützt und strapaziertes Haar nicht noch weiter gereizt. Trotzdem sind die verschiedensten Farbtöne für eine Färbung möglich und das Farbergebnis hält lange an. Trotz des Fehlens an Peroxiden, Ammoniak oder synthetischen Farb- und Duftstoffen, sind die Haare nach der Behandlung reich an Volumen und gepflegter Farbgebung. Jedoch nicht nur für das Haar selbst ergeben sich klare Vorteile. Darüber hinaus sind Pflanzenhaarfarben beim Prozess des Färbens auch viel gesünder für die Atemwege und die Hände. Ausserdem kommt es gegenüber der chemischen Alternative zu keiner Umweltbelastung.

In welchen Farben kann ich Haare mit Pflanzenhaarfarben färben?

Die meisten Hersteller haben eine Reihe von verschiedenen Farben in ihrem Repertoire, aus denen du wählen kannst. Darunter sind beispielsweise dunklere Blondtöne, verschiedene Rottöne wie Mahagoni oder Flammenrot, Bronze, Brauntöne oder sogar Schwarz. Wichtig ist dabei nur zu wissen, dass die Farben je nach Ausgangsfarbe zu unterschiedlichen Ergebnissen führen können. Ausserdem ist es nicht möglich, einen helleren Ton als den Ausgangston zu erreichen.

Top Coiffeurs in Zurich und in der Nähe

Wie kann der Glanz der Haare nach der Färbung mit Pflanzenhaarfarben wie Khadi erhalten werden?

Mit einer einmaligen Färbung ist es in der Regel nicht getan, wenn du ein langanhaltendes und glänzendes Ergebnis bekommen möchtest. Khadi bietet beispielsweise mehrere Naturkosmetikprodukte an, die dich bei deiner Haarpflege unterstützen können. Dazu gehören Produkte zur Vorbehandlung, verschiedene natürliche Shampoos und Haarwaschpulver, Haaröle, Conditioner und Haarpflegepulver. Eine schonende Behandlung des Haars und der Kopfhaut sowie regelmässig durchgeführte Haarkuren sorgen dafür, dass dein Haar noch lange nach der Färbung seine Farbe und seinen Farbglanz behält.

Für wen lohnt sich das Färben mit Pflanzenhaarfarben?

Naturkosmetikprodukte wie Pflanzenhaarfarben eignen sich für all diejenigen, die ihre Haare natürlich und schonend färben wollen. Khadi und Sante Produkte bieten jedoch logischerweise auch nur natürlich vorkommende Farben an, also vor allem Rot- und Brauntöne. Wenn du deine Haare heller haben oder in einer nicht natürlichen Farbe möchtest, kannst du leider nicht auf Pflanzenfarben zurückgreifen. Ausserdem nehmen graue Haare die Farben aus Pflanzen schlecht auf. Zur Grauhaarabdeckung eignen sich Pflanzenhaarfarben also eher nicht. Daher solltest du dich nur dann für Khadi oder eine andere Haarfärbemarke entscheiden, wenn du ein besonders natürlich aussehendes Ergebnis haben möchtest.

Woraus bestehen Pflanzenhaarfarben?

Je nach Farbe und Hersteller befinden sich unterschiedliche Inhaltsstoffe in einer Pflanzenhaarfarbe. Das Pulver besteht in erster Linie aus den Pflanzen, die die betreffenden Farbstoffe enthalten. Oft handelt es sich dabei um eine Mischung aus verschiedenen Pflanzen beziehungsweise einzelnen Pflanzenbestandteilen. Hinzu kommen dann noch weitere Wirkstoffe, die das Haar zum Beispiel kräftigen oder pflegen sollen oder die heilfördernd auf die Kopfhaut wirken. Dazu gehören in der Regel ätherische Öle. Die Inhaltsstoffe von Pflanzenhaarfarben aus der Naturkosmetik sind immer aus kontrolliert biologischem Anbau und frei von jeder chemischen Einwirkung.

Erstellt: - Copyright: 2020 Swisscom Directories AG 1 de-CH CH