Haartrockner: unverzichtbarer Helfer für das Styling der Haare

Haartrockner finden sich wohl in jedem Haushalt. Kein Wunder: Bei fast jeder Frisur ist dieses Gerät unverzichtbar, um die Haare zu trocknen und in Form zu bringen. Allerdings solltest du einiges beachten, um deine Haare schonend zu trocknen. Der richtige Haartrockner ist dabei ein guter Anfang. Aber es kommt auch auf die passende Technik an! Wir verraten dir die Tricks der Profis.

Woran erkenne ich einen guten Haartrockner?

Um ein gutes Modell zu erkennen, solltest du auf diese Punkte achten:

  1. Ein guter Haartrockner sollte mindestens zwei, besser drei Wärmestufen und ebenfalls zwei oder drei Gebläsestufen haben, die sich unabhängig schalten lassen. Wichtig ist ausserdem eine Kaltluftfunktion.
  2. Die Leistung sollte mindestens 1800 Watt betragen, damit du nicht zu lange fönen musst.
  3. Ionen-Haartrockner verhindern, dass sich die Haare beim Fönen statisch aufladen. Wenn du häufig Probleme mit fliegenden Haaren hast, kann das eine gute Möglichkeit für dich sein.
  4. Achte darauf, dass das Kabel lang genug ist, sonst ärgerst du dich ständig über zu wenig Bewegungsfreiheit.
  5. Dein Haartrockner sollte ein bisschen Zubehör mitbringen, zum Beispiel verschiedene Aufsätze.
  6. Idealerweise sollte dein Haartrockner nicht zu schwer sein, sonst wird es beim längeren Fönen schnell ungemütlich.

Wie viel Watt sollte mein Fön haben?

Als Faustregel gilt: Je höher die Wattzahl, umso schneller trocknet dein Fön. Eine Leistung von 1800 bis 2000 Watt sollte dein Haartrockner schon haben. Profis arbeiten häufig mit Haartrocknern, die noch höhere Leistung erbringen.

Brauche ich einen Reisefön?

Der Vorteil eines Reiseföns ist die geringe Grösse. Viele Modelle sind ausserdem klappbar, sodass sie noch leichter verstaut werden können. Allerdings hat ein Reisefön üblicherweise weniger Funktionen und eine deutlich geringere Leistung als ein gewöhnlicher Haartrockner. Du brauchst einen Reisefön eigentlich nur dann, wenn du häufig verreist und dabei sehr auf die Grösse des Gepäcks achten musst. Wenn das nicht der Fall ist, nimm lieber dein gewohntes Modell mit, denn ganz ehrlich: So viel grösser ist der Platzbedarf gar nicht.

Welche Aufsätze für einen Haartrockner sind sinnvoll?

Ein Diffusor-Aufsatz ist sehr hilfreich, wenn du Locken hast, aber auch bei glatten Haaren kann er sinnvoll sein: Er verteilt die Luft gleichmässiger, sodass deine Haare schonender getrocknet werden. Ein schmaler Aufsatz hilft dir beim Styling: Du kannst die Luft genau an die Stelle blasen, an der du sie brauchst.

Top Coiffeurs in Zurich und in der Nähe

Haartrockner: Welches Modell verwenden Friseure?

Profi-Haartrockner sind besonders gut verarbeitet und lange haltbar. Sie haben ausserdem eine hohe Leistung und in jedem Fall mehrere Temperatur- und Leistungsstufen. Häufig verwenden Friseure Ionen-Haartrockner, weil die besonders schonend und schnell trocknen und ausserdem fliegende Haare vermeiden. Es gibt allerdings unterschiedliche Marken und Modelle, auf die die Profis schwören. Am besten fragst du in deinem Salon nach, welches Modell dein Friseur benutzt. Bestimmt verrät er dir dabei gleich noch den einen oder anderen Trick, damit deine Haare zuhause genauso schön aussehen wie beim Friseur.

Was sollte ich beim Fönen beachten?

Zu langes und zu heisses Fönen kann die Haare schädigen. Deshalb solltest du diese Tipps beachten:

  • Trockne die Haare vor dem Fönen mit einem Handtuch, das reduziert die Fönzeit. Festes Rubbeln solltest du allerdings vermeiden.
  • Verwende ein Hitzeschutzspray: Sprühe es einfach vor dem Fönen in die Haare und verteile es mit einem Kamm.
  • Heisses Föhnen trocknet die Haare aus. Nimm dir deshalb Zeit und föne die Haare auf kalter Stufe, bis sie fast trocken sind. Dann kannst du den Fön kurz auf Heiss stellen, um die Haare besser in Form zu bringen. Anschliessend solltest du die Haare noch einmal mit kalter Luft fönen, damit sie auskühlen können. Sie werden sich mit einem schönen Glanz bedanken und die Frisur hält dadurch auch länger.
  • Trotz aller Vorsicht: Regelmässiges Fönen ist Stress für die Haare. Gönne ihnen deshalb zwischendurch fönfreie Tage und eine Extraportion Haarkur.

Wie kann ich den Haartrockner zum Styling benutzen?

Beim Fönen kannst du deine Frisur in Form bringen und ganz unterschiedliche Stylings entwickeln. Mehr Volumen und sanfte Wellen bekommen deine Haare, wenn du sie über einer Rundbürste fönst. Der Luftstrom sollte dabei unbedingt in Bürstrichtung verlaufen. Achte also darauf, in welche Richtung du deinen Haartrockner hältst. Damit das Volumen am Ende auch hält, verwendest du vor dem Trocknen der Haare am besten einen Schaumfestiger. Föne die Haare dann mit niedriger Temperatur fast trocken und bringe erst dann die Rundbürste zum Einsatz. Wenn du deine Haare ganz glatt fönen möchtest, gibst du zunächst ein bisschen Haaröl hinein und fönst sie mit kühler Temperatur fast trocken. Ziehe die Haare dann Strähne für Strähne über eine Paddle Brush und folge dieser Bewegung mit dem Haartrockner.


Erstellt: - Copyright: 2020 Swisscom Directories AG 1 de-CH CH