Mit einfachen Tricks und Hausmitteln die Haare aufhellen

Wer die Haare aufhellen möchte, ohne sie zu blondieren oder zu färben, findet dafür viele spezielle Aufheller und Shampoos. Anstelle dieser Mittel kannst du aber auch auf Naturprodukte und bewährte Hausmittel zurückgreifen. Sie lassen die Haare um ein bis zwei Nuancen heller erscheinen und greifen die Haarstruktur weniger an. Da die Aufhellung den Haare Farbpigmente entzieht, solltest du sie immer mit einer reichhaltigen Kur verbinden oder ein spezielles Haargel nutzen, das gestresstes Haar repariert und ihm Glanz verleiht. Im Folgenden erhältst du einige Tipps und Tricks für die schonende Haaraufhellung mit Hausmitteln.

1. Die Haare mit Zitronensaft aufhellen

Zitronensaft ist hervorragende für die Aufhellung der Haare geeignet. Seine Säure lässt sogar schwarzes und dunkles Haar heller werden.

  • Presse drei oder mehr Zitronen aus. Verteile dann den frisch gepressten Saft gleichmässig im feuchten Haar.
  • Bei gestresstem Haar behandelst du zuerst den Ansatz und nach 15 Minuten die Spitzen.
  • Lasse den Zitronensaft 30 Minuten lang einwirken und spüle ihn dann aus.
  • Nutze zum Abschluss eine pflegende Haarkur, damit die Säure das Haar nicht austrocknet.

Zitrone eignet sich zum Aufhellen aller Haarfarben.

2. Aufhellende Haarpflege mit Kamille

Für eine sanfte und schonende Aufhellung der Haare können Frauen und Männer gleichermassen Kamille nutzen. Kamillentee eignet sich insbesondere dazu, blondem Haar einen hellen Goldstich zu verleihen.

  • Übergiesse Kamillenblüten oder zwei Teebeutel mit heissem Wasser.
  • Lass den Aufguss abkühlen und giesse ihn dann über das gewaschene Haar.
  • Belasse den Kamillenaufguss im Haar, sodass er eine Langzeitwirkung erzielen kann.

Kamillentee enthält weniger Säure und ist eine pflanzliche Möglichkeit, um dem Haar strahlenden Glanz zu verleihen.

3. Die Haare mit Honig aufhellen

Honig ist ein bewährtes Hausmittel, mit dem Frauen und Männer Haare auf natürliche Art und Weise bleichen können. Erwärmter Honig bildet das Enzym Peroxid, das wie ein Bleichmittel funktioniert. Für die Haaraufhellung benötigst du folgendes:

  • Honig
  • Alufolie
  • Haarkur
  • Handtuch

Achte darauf, den Honig nicht über 40 Grad zu erhitzen, weil sich ansonsten das Peroxid zersetzt. Füge zwei bis drei Esslöffel flüssigen Honig zur Haarkur hinzu. Verteile die Mischung gleichmässig auf dem Kopf. Wickle die Haare in Alufolie und in ein Handtuch, damit der Honig besser einwirken kann. Lasse die Haarmaske eine Stunde lang einziehen. Wasche sie dann gründlich mit lauwarmem Wasser aus. Die Haaraufhellung mit Honig ist etwas aufwändiger, erzielt dafür aber umso erstaunlichere Ergebnisse bei allen Haarfarben.

Top Coiffeurs in Zurich und in der Nähe

4. Frauenhaare mit Backpulver aufhellen

Zu den bewährten Methoden gehört auch das Aufhellen der Haare mit Backpulver. Es eignet sich vor allem, um braune Haare um einige Nuancen heller zu machen. Darüber hinaus neutralisiert es einen Gelb- oder Rotstich.

  • Löse zwei Päckchen Backpulver in etwa 250 Millilitern lauwarmes Wasser auf.
  • Massiere das natürliche Bleichmittel gleichmässig in das trockene Haar ein.
  • Lasse es 20 Minuten lang einziehen.
  • Anschliessend führst du eine gewöhnliche Haarwäsche durch.

Achte beim Haaraufhellen mit Backpulver auf die richtige Dosierung der Mischung und auf ihre gleichmässige Anwendung. So werden Farbabweichungen vermieden.

5. Salz als Hausmittel für die Haaraufhellung

Als bewährtes Hausmittel für die Haaraufhellung gilt auch Salz. Es entzieht dem Haar Farbpigmente und kann daher auch zum Blondieren eingesetzt werden.

  • Erstelle zuerst eine Salzlösung. Mische dafür grobes Salz mit Wasser und gib es in eine Sprühflasche.
  • Besprühe damit die Haare vom Ansatz bis in die Spitzen.
  • Wasche die Haare nicht aus, sondern lasse sie in der Sonne trocknen.
  • Pflege im Anschluss die Haare mit einer reichhaltigen Kur, die zum Beispiel Jojobaöl, Sheabutter, Arganöl und Aloe Vera enthält. Diese ätherischen Öle geben dem Haar Feuchtigkeit und Spannkraft zurück.

6. Die Haare mit Apfelessig aufhellen

Die in Apfelessig enthaltene Säure entfaltet eine bleichende Wirkung.

  • Mische Apfelessig mit etwas Wasser und massiere die Lösung gründlich ins Haar ein.
  • Lass sie dort etwa 15 Minuten lang einwirken.
  • Spüle das Haar anschliessend mit lauwarmem Wasser aus.
  • Bei strapaziertem Haar wendest du zusätzlich eine Haarkur an.

Die Wirkung von Apfelessig als Aufheller hängt entscheidend von der Dosierung ab. Bei hoher Dosierung ist eine Aufhellung um mehrere Nuancen möglich. Danach müssen die Haare allerdings gründlich gewaschen und gepflegt werden, nicht zuletzt, um den Essiggeruch zu entfernen.

7. Die Haare mit Zimt aufhellen

Zimt kann die Haare um zwei Nuancen aufhellen und ihnen einen schönen Farbschimmer verleihen.

  • Vermische zwei Esslöffel Zimt mit deiner Haarkur.
  • Verteile die Mischung gleichmässig auf dem gewaschen Haar.
  • Lasse sie nun mindestens eine Stunde lang einwirken.
  • Danach spülst du die Haare gründlich aus.

Mit aufgehellten Haaren kannst du tolle Highlights in Sachen Haarstyling setzen. Wichtig ist aber das Aufhellen mit einer gründlichen Haarpflege zu verbinden, damit die Haare nicht an Volumen, Glanz Geschmeidigkeit verlieren. Dein Coiffeur berät dich gerne über schonende Möglichkeiten der Haaraufhellung und der Haarpflege.

Erstellt: - Copyright: 2020 Swisscom Directories AG 1 de-CH CH