Wildschweinborstenbürste: Haare auf natürliche Weise zum Glänzen bringen

Du träumst von glänzenden und gesund aussehenden Haaren? Dann solltest du dir eine Wildschweinborstenbürste zulegen. Sie lässt nicht nur deine Haare glänzen, sondern stimuliert auch auf angenehme Weise die Kopfhaut. So verteilt sich das Haarfett besser. Regelmässig angewandt, musst du mit einer Wildschweinborstenbürste deine Haare deutlich seltener waschen. Hast du solch eine Naturbürste zu Hause, vergiss deren Reinigung am besten mit Naturseife nicht. So hält eine Bürste aus Wildschweinborsten jahrelang.

Was ist eine Wildschweinborstenbürste?

Wildschweinborstenbürsten sind spezielle Haarbürsten, die aus Wildschweinborsten hergestellt wurden. Der Griff besteht bei den meisten Modellen aus Holz, wobei folgende Varianten in Frage kommen:

  • Birnbaumholz
  • Olivenholz
  • Buchenholz
  • Ahornholz
  • lackiertes Holz

Es handelt sich also um ein echtes Naturprodukt, das aus hochwertigen Bestandteilen gefertigt wird. Dementsprechend fällt eine Bürste aus Wildschweinbürsten etwas preisintensiver als eine gewöhnliche Haarbürste aus. Solch eine Bürste ist für alle Haartypen geeignet. Vor allem Frauen mit feinem Haar ohne Volumen profitieren von der Anwendung einer Wildschweinborstenbürste. Doch auch zur Haarentwirrung bei sehr störrischem Haar ist sie hilfreich. Wichtig ist die regelmässige Pflege mit milder Seife: Nur so hast du lange etwas von deiner Wildschweinborstenbürste.

Warum benötige ich eine Wildschweinbürste zusätzlich zum Kamm?

Hast du eine Dauerwelle, kämmst du deine Locken am besten nur mit einem grobzackigen Kamm. Für alle anderen Frauen aber ist für die tägliche Pflege der Haare eine Bürste besser geeignet. Bürsten – bevorzugt aus natürlichen Materialien – pflegen deine Haare und verleihen ihnen einen schönen Glanz. Mit einem Kamm wirst du nie Glanz in deine Haare bringen. Die meisten Frauen nutzen den Kamm ausschliesslich zum Toupieren der Haare. Mittlerweile gibt es Produkte zur Körperpflege aus Wildschweinborsten auch für den Mann: Der Hersteller Kostkamm etwa bietet dir eine Bartbürste aus echten Wildschweinborsten. Bei diesem Anbieter findest du ein breit gefächertes Produktsortiment, bestehend aus diesen Modellen:

  • Haarpflegebürsten
  • vegane Haarbürsten
  • Fönbürsten
  • halbrunde Haarbürsten
  • Bürstenreiniger

Welche Vorteile haben die Naturborsten?

Die Borsten der Wildschweine sind den menschlichen Haaren von der Struktur her nicht unähnlich. Aus diesem Grund gelingt es den Naturborsten hervorragend, das Fett von deiner Kopfhaut aufzunehmen und in den Haaren zu verteilen. Körpereigener Talg ist die beste Pflege für deine Haare und hilft, Spliss vorzubeugen. Folgende Vorteile bietet dir eine Wildschweinborstenbürste:

  • lässt das Haar geschmeidig und glänzend aussehen
  • feines Haar erhält mehr Volumen
  • ist aus natürlichen Bestandteilen gearbeitet
  • hält mehrere Jahre lang
  • reguliert die Talgproduktion der Kopfhaut

Warum ist eine Wildschweinborstenbürste gut für die Kopfhaut?

Nicht nur deine Haare werden mit einer Wildschweinborstenbürste glänzender, auch deine Kopfhaut kann wieder frei atmen. Ablagerungen von Haarspray, Hautschuppen und Schmutzpartikel nimmt eine solche Bürste hervorragend auf. Nur wenn alle diese Ablagerungen von deiner Kopfhaut entfernt sind, kann sie wieder frei durchatmen. Deine Kopfhaut wird sanft massiert und du wirst bei regelmässiger Benutzung merken, dass deine Haare nicht mehr so schnell nachfetten. Eine gut durchblutete und gesunde Kopfhaut hat noch einen weiteren positiven Nebeneffekt: Deine Haarwurzeln werden besser versorgt und deine Haare können gesünder nachwachsen.

Top Coiffeurs in Zurich und in der Nähe

Welche Haarbürsten gibt es als Alternativen?

Haarbürsten gibt es in so vielen Ausfertigungen und Varianten, dass man schnell den Überblick verliert. Suchst du eine Bürste mit Naturbürsten, kommen folgende Stylingprodukte in Frage:

  • Bürsten aus Ziegenhaar
  • Bürsten aus der Naturfaser Sisal
  • Bürsten aus Birnbaumholzfasern

Solche Bürsten haben unter anderem den Vorteil, dass sich deine Haare nicht statisch aufladen. Eine in jüngste Zeit immer beliebter werdende Alternative zur Wildschweinborstenbürste ist die Glättbürste. Auch sie verspricht eine intensive Glättung der Haare, verbunden mit traumhaftem Glanz. Die Anwendung ist denkbar einfach und für das Haar nicht so schädlich wie ein Glätteisen.

Worauf sollte ich beim Kauf einer Wildschweinborstenbürste achten?

Im Handel gibt es eine riesige Auswahl an Haarbürsten mit Wildschweinborsten. Achte beim Kauf darauf, dass du nicht zu viel Druck ausüben musst und sich die Bürste dennoch deiner Kopfform gut anpasst. Wichtig ist auch, dass die einzelnen Borsten eine unterschiedliche Länge haben: Die längeren Borsten massieren deine Kopfhaut, während die kürzeren Borsten Ablagerungen abtragen. Einige Hersteller bieten sogar verschiedene Härtegrade an. Entscheide dich dann für eine möglichst harte Bürste. Natürlich sollte die Bürste auch gut in der Hand liegen und wenn möglich ergonomisch geformt sein. Bewährt hat sich die Tropfenform, die von den meisten Frauen bevorzugt wird.

Was gibt es bei der Anwendung zu beachten?

Beachte bei der Anwendung, dass du ausreichend Druck ausübst. Nur so wird auch deine Kopfhaut massiert und gut durchblutet. Damit du lange Freude an deiner Wildschweinborstenbürste hast, vergiss eine regelmässige Reinigung nicht. Es genügt, die Naturborsten mit Wasser und etwas milder Seife auszuwaschen. Bürsten aus Wildschweinborsten gibt es sogar als Rundbürsten. Sie eignen sich hervorragend zum individuellen Stylen deiner Haare. Beherzigst du diese Tipps, wirst du deine Wildschweinborstenbürste nicht mehr missen wollen.

Erstellt: - Copyright: 2020 Swisscom Directories AG 1 de-CH CH